Tag des offenen Denkmals

Der Tag des offenen Denkmals ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands und findet jährlich am zweiten Sonntag im September statt. Auch in Augsburg.

Tag des offenen Denkmals 2020 in digitaler Form

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und mit Hinblick auf das von der Bundesregierung erlassene Verbot von Großveranstaltungen findet dieses Jahr am 13. September nach Vorgabe der Deutschen Stiftung Denkmalschutz kein „analoger“ Tag des offenen Denkmals statt. Die Stadt Augsburg folgt dieser Vorgabe. In Kürze werden an dieser Stelle dennoch Beispiele für das diesjährige Motto „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ in digitaler Form vorgestellt.

Das ist der Tag des Denkmals

Am Tag des offenen Denkmals öffnen bundesweit tausende historische Stätten  kostenfrei ihre Türen und machen somit auf die Bedeutung und den Erhalt unseres kulturellen Erbes aufmerksam. Besucher können an diesem Tag die kulturelle Vielfalt und bisher unbekannte Schätze ihrer Umgebung kennenlernen.

Seit 1993 wird der Tag des offenen Denkmals durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz bundesweit koordiniert. Der Tag des offenen Denkmals ist der deutsche Beitrag zu den „European Heritage Days” und ist eine eingetragene und geschützte Marke der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Die Idee eines Denkmaltages stammt aus Frankreich. 1984 rief der damalige Kulturminister Jack Lang die Tage der offenen Türen in historischen Sehenswürdigkeiten (Journées Portes ouvertes dans les monuments historiques) ins Leben. Aufgrund der großen Resonanz folgten in den nächsten Jahren weitere Länder dem Beispiel.